Zur Verteidigung des Namens Real Madrid

Die Mundo Deportivo veröffentlichte am 16.2.2012 einen unglücklichen Artickel unter dem Namen “Sigue la payasada arbitral”(“Die Schiedsrichter Clownerie geht weiter”), unterzeichnet von Luis Racionero. Der Artikel ist eine eindeutige Attacke auf Florentino Pérez, Megía Dávila und letztendlich Real Madrid. Nach dem Lesen, hat sich eine Gruppe von Mitgliedern entschlossen, mit dem Klub Kontakt aufzunehmen und die Führung des Klubs sowie die Rechtsberatung aufzufordern strafrechtliche Maßnahmen, gegen Luis Racionero und den Direktor der Mundo Deportivo einzuleiten.

Wir danken @Galapago555 für die redaktionelle Leitung.

Danke an alle und ¡Hala Madrid!

Sehr geehrter Präsident,

Die Unterzeichner, alle Klubmitglieder oder Madridista Karteninhaber des Klubs unter Ihrer Präsidentschaft, wollen diesen Brief an Sie richten, um unsere Empörung und unseren Schmerz über die Attacken, die wir in letzter Zeit aus den Medien erhalten haben, auszudrücken. Wir wollen, dass der Klub etwas unternimmt, denn wir denken, dass wir das von unserem Klub-Präsidenten erwarten können.

Diese Attacken, die manchmal nur bittere Kritiken sind, haben unserer Meinung nach jetzt die Grenzen des Akzeptablen überschritten. Wir legen Ihnen eine Kopie des Artikels, der am 16.2. in der Mundo Deportivo veröffentlicht wurde, bei. Ein Artikel, der von Luis Racionero unterzeichnet wurde. Wir zitieren hier einige Fragmente, die wir nicht mehr als einfache Kritik, sondern als kriminelle Anschuldigungen betrachten:

“(…) sie nennen es die beste Liga der Welt, aber das ist nur eine Farce. Tatsächlich ist das die schlechteste, korrupteste, beschämendste und ekelerregendste. Wenn ich Barça wäre, würde ich es ablehnen, mit Florentino’s gezinkten Karten weiterzuspielen, der einen Ex-Schiedsrichter an seiner Seite hat, um die Linienrichter zu bestechen.

Wie Sie sehen, werden Sie als Präsident schwer beleidigt, wie auch einer der der Mitarbeiter des Klubs, indem Sie mit kriminellem Verhalten in Verbindung gebracht werden. Dies ist unserer Meinung nach Verleumdung, die nach Artikelnummer 205 des Strafgesetzbuches strafbar ist. Des Weiteren fühlen wir uns als Mitglieder und Fans des Klubs, dem Sie beispielhaft vorstehen, beleidigt.

Als Folge dessen, bitten wir formal um eine Klage wegen Verleumdung gegen den Autor des Artikels und den Direktor der Mundo Deportivo durch Rechtsabteilung des Klubs, um die Ehre und das Ansehen unseres Klubs zu verteidigen

Wir wollen auch Carlos Dávila Megía öffentlich all unsere Unterstützung und Sympathie vermitteln, und wir werden seine persönliche Entscheidung in Bezug auf die Verleumdungen respektieren.

Wir würden uns sehr über eine Antwort auf dieses Schreiben freuen. Sie können es senden, an __________

Anuncios

Responder

Introduce tus datos o haz clic en un icono para iniciar sesión:

Logo de WordPress.com

Estás comentando usando tu cuenta de WordPress.com. Cerrar sesión / Cambiar )

Imagen de Twitter

Estás comentando usando tu cuenta de Twitter. Cerrar sesión / Cambiar )

Foto de Facebook

Estás comentando usando tu cuenta de Facebook. Cerrar sesión / Cambiar )

Google+ photo

Estás comentando usando tu cuenta de Google+. Cerrar sesión / Cambiar )

Conectando a %s